Letztes Feedback

Meta





 

Fleischproduktion - Verlust wertvoller Energie

Fleisch ist für unseren Genuss da und jährlich isst weltweit ein Mensch durchschnittlich etwa 37,4 kg davon. In Deutschland liegt die jährliche Fleischmenge bei 88,5 kg (Stand:2008) aber deutlich höher. Dennoch sinkt der Fleischkonsum in den Industrieländern, den 1991 lag der Fleischkonsum noch bei 97,4 kg. Dies liegt an an den sinkenden Bevölkerungszahlen und an der Veränderung der Essgewohnheiten.

In der Fleischproduktion sind aber sehr hone Energieverluste. Für eine Kalorie im Rindfleisch benötigt man je nach Produktion 6 bis 21 pflanzliche Kalorien aus Getreide; für eine Kalorie Geflügelfleisch werden 4 pflanzliche Kalorien benötigt. Das heißt es geht Energie verloren, nur für den Genuss des Fleisches, da wir das Getreide nicht gleich für uns selber nutzen, sondern es den Tieren als Futter geben. Die Verluste sind sehr hoch und man hätte mehr Nahrung für mehr Menschen, wenn man das Getreide gleich nutzen würde.

Ist es nötig, dass man jeden Tag Fleisch ist? Können wir uns in dieser Hinsicht nicht reduzieren? 

27.6.15 17:06

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen